Freitag, 27. Mai 2016

Manchmal kommt es anders.... ;-( (sorry, laaaaanger Post)

Hallo Ihr Lieben,


eeeeendlich, nach einer gefühlten Ewigkeit, kann ich mich mal wieder hier melden.
DANKE, dass immer noch einige von Euch hier sind.....

Leider war in der letzten Zeit kaum etwas zu schaffen, zu viele Dinge sind um uns herum geschehen.... Sorry auch noch, an alle, die auf Post von mir warten ...

Es war stressig, und mir kommt es vor, als ob mit Lillys Tod eine riesengroße Pechsträhne eingesetzt hat....
Den Kids ging es nicht gut, Tochtermaus wurde in der Schule auf fiese Art und Weise gemobbt....Tränen über Tränen....
Dann dachten wir, es geht aufwärts, denn wir hatten uns ja megamäßig auf unser süßes Lünchen gefreut. Schon als sie das erste Mal ins Haus spaziert kam hatte sie alle Herzen gewonnen. Sie war soooooo süß mit ihrem Schokonäschen....
Sofort begrüßte sie alle Leute hier im Haus, als ob sie sich vorstellen wollte. Die Kids waren sooooo glücklich.....Leider hat das Lünchen auch von Anfang an Verhaltensweisen gezeigt, die wir von Lilly so gar nicht kannten... Naja, ist ja auch ein anderer Hund. 
Sie zwickte schon immer gewaltig in alles, was sie so packen konnte. Naja, wird sich schon legen - dachten wir.... Die Kids haben es immer hingenommen, sie waren soooo glücklich über die süße Maus.
Nun wurde es in der letzten Zeit immer schlimmer, Luna mochte so absolut nicht hören (also auf jeden Fall keine Verbote), war hibbelig und unruhig. Lilly war mehr so der "Drömel", immer chillig, egal was war. Luna war immer auf "Highspeed".... Sie konnte schon nach drei Tagen (!) "Sitz" und war innerhalb einer Woche stubenrein, wie von alleine. Aber für das "Sitz" gab es ja auch immer ein Leckerchen....
Alles andere aber beachtete sie gar nicht....Alles wurde - trotz mehrfachem Verbot - immer wieder ausgetestet, es wurde gezwickt,nicht gehorcht....Und denkt jetzt nicht, wir würden uns nicht mit Hunden auskennen...Wer uns kennt, weiß das wir viel Hundeerfahrung und Wissen haben....Mein Schwiegervater und mein Schwager haben schon viele Jagdhunde besessen, und auch erfolgreich ausgebildet...
So was wie Lünchen hatten sie noch nie zuvor gesehen....
Wir haben uns dann trotzdem an Profis gewandt, denn für uns ist das Lünchen ja ein Baby...unser Ein-und Alles....
Die fachkundigen Trainer meinten, dass (obwohl sie als Familienhund vom Züchter abgegeben wurde) sie ein 100%ig auf Jagd gezüchteter Labbi ist. Sie hat NULL Respekt vor uns...ist giga selbstsicher und ohne Jagdmöglichkeit wohl total unzufrieden...
Wir haben wirklich alles versucht, aber seit ein paar Tagen fing dann die extreme Dominanz gegenüber allen hier an....Es ist wie mit Jeckyll-und-Hyde: Total süß, fröhlich,dann, wenn man sie schon nur streichelt, wird gezwickt...Dann stieg sie auf die Tische und trotz klarer Ansage traute sie sich, einfach dort sitzen zu bleiben...Wir nahmen sie runter, sie griff zu....wir sagten ganz klar NEIN, sie stellte das Nackenfell auf und griff zu....Wir Erwachsenen sind ja noch hart im Nehmen, aber bei den Kids ist das eine Katastrophe. Nun ist es sooo schlimm, dass wir uns schweren Herzens von unserem geliebten Lünchen trennen müssen. Wir passen wohl nicht zu ihr...
Sie braucht einen Jäger, der sie richtig fordert, und bei dem sie ihren Jagdtrieb total ausleben kann....
Hier sind alle mega-unglücklich, und es wird hier auch keine Nachfolgerin mehr geben... :-( 
Schade, dass wir in letzer Zeit so viel Kummer hatten (besonders die Kids)... Jetzt müssen erstmal alle zur Ruhe kommen....

So, nun habe ich aber genug gejammert. Eigenltich wollte ich ja nur erkären, warum ich in der letzten Zeit nicht hier auf dem Blog sein konnte....

Vor zwei Wochen hatte ich ganz superliebe Post von der lieben Ivi bekommen.
Sie wollte mir was Gutes tun - ich war total überrascht und habe mich megariesig gefreut...Schaut mal:
Eine wunderschöne Karte, ein megasüßer Stoffhund, tolle Stickerperlen....und ein
gigaschönes Häkeltuch...

 einfach traumhaft schön!!!!!
  Liebe Ivi, hab' vielen herzlichen Dank und sei mega-dolle geknuddelt!!!
Habe mich riesig gefreut!

So, für heute war das alles....in ein paar Tagen gibt es etwas Gebasteltes zu sehen,  und außerdem gibt es dann hier ein DANKE-Candy, weil mir viele von Euch so lieb die Treue gehalten haben!!! DANKE schonmal dafür.... ;-) Ihr seid superlieb!

Nun werde ich die Zeit, die wir mit Lünchen noch haben, nutzen, und ein Bisschen mit ihr spazieren gehen....

Wünsche Euch einen schönen Tag und sende liebe Grüße aus dem traurigen Moor,
Sabine

Kommentare:

  1. Das tut mir leid, dass ihr bei eurem Hund solches Pech hattet. Meine Kollegin hat auch 2 Labradore und bei der Auswahl beim Züchter immer einen Hunde-Coach mitgenommen, damit klar war, dass sie vom Wesen her passen, vielleicht ist das ja eine Möglichkeit für euch?

    Viele Grüße
    Gabi

    PS: Wir haben manchmal das andere "Extrem" in Pflege, ein bayerischer Gebirgs-Schweißhund (also ein purer Jagdhund), der alles mag, nur nicht jagen... er ist ein Seelchen von Hund und schmust am liebsten... das jagende Herrchen ist auch nicht glücklich, aber hergeben mag er ihn nun auch nicht mehr...

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine, oh je, ist ja schade mit dem neuen Hund! Das ist bestimmt besonders für die Kinder nicht einfach. Lass dich ma ganz dolle knuddeln. Man steckt eben vorher nicht drin beim kauf. Und Hundeerfahrung habt ihr ja genug, aber es nützt nichts, wenn die Aussicht besteht, dass es die Kids verletzt, muss es wohl sein. Die Gesundheit der Kinder geht vor. Dann genießt die letzten tage noch, bevor ihr ih n abgebt. Kopf hoch!!! Eine sehr schönes Tuch hast Du bekommen. Das sieht richtig schön bunt-fröhlich aus. Vielleicht ist das ein Zeichen....
    Habe ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße, Rosi vom Elbufer

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Sabine,

    das ist ja wirklich alles ziemlich arg was da bei euch gerade abgeht. Aber wenn das Tier die Kinder immer wieder angreift geht das mal gar nicht. Auch euch darf Lünni nicht zwicken. Ich weiß wie weh das tut wenn man das Tier wieder abgeben muss. Mein Sohn muss sich schweren Herzens auch von dem Hund trennen. Er ist zwar total lieb.
    Als er angeschafft wurde waren beide arbeitslos und hatten viel Zeit. Leider bleibt durch die Jobaufnahme von beiden und zusätzlich noch Schichtdienst viel zu wenig Zeit für das Tier übrig.
    Alle sind sehr traurig. Ich hoffe das es nun bei euch langsam wieder aufwärts geht und ihr zur Ruhe kommen könnt. Wunderschöne Überraschungspost hast du erhalten. Deine Freude kann ich sehr gut verstehen. Ganz liebe Knuddelgrüße Silvi

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    es tut mir leid, dass es mit euch und den Hundchen nicht klappen mag. Es tut mir so leid für eure Kinder, aber es darf auf keinen Fall gefährlich für die Kinder werden!
    Kommt erstmal wieder zur Ruhe und dann kann man entscheiden wie es weitergehen kann. Erstmal wieder durchatmen und dann geht es weiter...
    Ich freue mich auf jeden Fall, dass ich dir eine kleine Freude machen konnte!!
    Liebe Grüße Ivi

    AntwortenLöschen
  5. Schön wieder was von Dir zu lesen, hb mir schon Sorgen gemacht.....und trotzdem nicht die Zeit zum durchklingeln gefunden. Das mit Eurer Luna ist traurig, aber es zeugt auch von Liebe, das Tier in eine Haltung abzugeben, wo ihr Wesen angebracht st und gefordert wird Und, sagt niemals nie! Nach meiner Kessy sollte auch nie wieder was mit Fell hier einziehen, naja nun haben wir unsere Ninchen, auch wenn die keine Katzen sind. Apropos Katze: Das was Du von Luna beschreibst, trifft auch auf die Katze meiner Schwiegereltern zu. Ich habe schon einige Katzen gehabt, aber so ne Kratzbürste wie Bonny ist mir auch noch nicht untergekommen. Ich pack die auch niht mehr an, und wenn sie noch soviel schnurrt, denn wenn man sie streicheln will, hat man sofort die Krallen im Fleisch. Lasst den Kopf nicht hängen, unverhofft kommt oft... und meist schneller als man denkt. LG Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Das tut mir leid mit Luna. Vorallem für deine Kinder :-/
    Ich kann mir auch vorstellen,daß die Entscheidung Luna abzugeben nicht einfach war.
    Fühl dich mal lieb geherzelt!

    xx Arwen

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sabine, erst dachte ich du schreibst über unsere Lina, denn die war am Anfang auch so ein As. Respektlos bis dorthinaus.... Jetzt nach zwei Jahren bekomme ich es langsam in den Griff, das beißen hat nach dem Zahnwechsel aufgehört (die Zeit nannte ich sie nur fieser Piranha) Sie hatte uns alle im Griff und echt NULL Respekt, jetzt habe ich den Spieß umgedreht (etwas Spät, aber dennoch nicht zu spät) Ich denke auch, sag niemals nie und du wirst sehen, da schleicht sich irgendwann wieder so ein süßes Fellknäuel in euer Herz.
    Fühl dich gedrückt
    Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Hi Sabine
    Schade dass es so schlecht lief bei Euch.
    Bei mir läuft es auch nicht toll. Daher kann ich Dich gut verstehen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen